BICOM® mobile VET
Ursächliche Testung und Therapie

Behandlungskonzept mit hoher Erfolgsquote

Nun sind es schon 25 Jahre, seit ich mit der Bioresonanz Methode arbeite. Rückblickend kann ich sagen, dass mir die Bioresonanz große Erfüllung auf meinem beruflichen Weg gegeben hat.

Tierärztin mit Tierhaarallergie

Der Einstieg in meine Tätigkeit als Tierärztin war alles andere als leicht, da ich gleich zu Beginn eine Tierhaarallergie entwickelte. Die allergischen Beschwerden wurden so schlimm, dass mir dringend geraten wurde, meinen Beruf aufzugeben. Ich hatte jedoch Glück im Unglück und kam mit einer Heilpraktikerin in Kontakt. Dank ihrer Behandlung mit einem BICOM® Bioresonanzgerät bekam ich meine Allergie relativ schnell in den Griff und konnte meine Arbeit wieder unbeschwert ausüben.

Ein eigenes BICOM® Gerät

Ein wenig später bot sich die Gelegenheit, mir ein gebrauchtes BICOM® Gerät anzuschaffen. Die Absicht war, es für mich selbst zu nutzen. An eine Verwendung in meiner Veterinärpraxis dachte ich da noch keine Sekunde.

Der erste Patient

Das änderte sich schlagartig, als ein Hund in meine Praxis gebracht wurde, dem es extrem schlecht ging. Er war multifaktoriell erkrankt, ich wusste gar nicht, wo ich zuerst ansetzen sollte. In diesem Moment fiel mir das BICOM® Gerät ein. Damals hatte ich noch keine Bioresonanz-Seminare besucht und mich auch noch überhaupt nicht mit der Anwendung bei Tieren beschäftigt. Aber meine Intuition sagte, dass diesem Hund die Bioresonanz helfen könnte.

Die Behandlung gestaltete sich ganz einfach, ich applizierte ihm lediglich ein stabilisierendes Standardprogramm, das so gut wie immer passt. Der Hund ließ es ruhig geschehen. Ich vereinbarte mit der Besitzerin, dass sie mir am Tag darauf Bescheid gibt, ob sie eine Veränderung feststellt. Ich war sehr gespannt, wie ihr Feedback ausfallen würde. Ungeduldig wartete ich auf den Anruf. Dann endlich kam die erlösende Nachricht, die Frau war überglücklich und sagte, ihrem Hund ginge es schon viel besser!

Der Startschuss

Das war der Startschuss für die BICOM® Bioresonanz in meiner Praxis. Von da an wurde das BICOM® Gerät fester Bestandteil meiner therapeutischen Tätigkeit. Anfangs erlitt ich jedoch ein paar Rückschläge, da mir einschlägiges Wissen fehlte. Ich besuchte nach und nach mehrere Seminare. So gewann ich zunehmend Sicherheit in der Anwendung bei unterschiedlichsten Beschwerden. In der Folge stellten sich sogar Behandlungserfolge bei Fällen ein, bei denen ich mit der reinen Schulmedizin mit dem Rücken zur Wand gestanden hätte.

Warum BICOM® Bioresonanz?

Die BICOM® Bioresonanz Methode ist ein gezieltes und zugleich schonendes Behandlungskonzept mit hoher Erfolgsquote. Durch sie erfahre ich große Freude bei meiner Arbeit und empfinde tiefe Dankbarkeit in Bezug auf die vielen Tiere, denen ich mit dieser Methode helfen kann.

Autor/in

Dr. med. vet. Juliane Jaeger

Fachtierärztin für Kleintiere, arbeitet seit 1997 mit der BICOM® Bioresonanz Methode in ihrer Praxis.

Ihre Philosophie ist es, kranke Tiere so schonend wie möglich zu behandeln und speziell auf ihre individuellen Bedürfnisse einzugehen.

Kontakt
Kleintierpraxis Dr. Juliane Jaeger
Fachtierärztin für Kleintiere
Josef-Kohtes-Str. 12
40670 Meerbusch