BICOM® mobile VET
Ursächliche Testung und Therapie

claim_BICOM-mobile-VET_ihrem-tier-zuliebe

Die Rolle der Selbstheilungskräfte

Tiere verfügen über ein großes Potential an Selbst­heilungs­kräften. Sie besitzen ein phänomenales Regulations­system, mit dessen Hilfe auch außer­gewöhnliche Einflüsse auf den Körper immer wieder ausgeglichen werden können. Wenn allerdings zu viele oder zu schwere Belastungen über einen längeren Zeitraum auf den Organismus einwirken, kann das die Regulationsfähigkeit sowie die Selbstheilungs­kräfte hemmen oder gar blockieren.

Das kann sich durch Störungen des Allgemeinbefindens, Verhaltensstörungen oder auch durch organische Veränderungen und entsprechende Krankheitssymptome zeigen.

Mit dem BICOM® Gerät können diese belastenden Faktoren erfasst und ihre Wirkung auf den Körper des Tieres festgestellt werden. Das geht sehr schnell und schmerzlos.

Breites Behandlungs­spektrum

mit der BICOM® Bioresonanz Methode

  • Sommerekzem
  • Futtermittelunverträglichkeiten
  • COB/COPD
  • Allergien und deren Folgeerkrankungen
  • Leishmaniose
  • Borreliose
  • Anaplasmose
  • Hot Spot
  • Hufgeschwür
  • Vergiftung durch Giftköder etc.
  • Mauke
  • Feline Infektiöse Peritonitis (FIP)
  • Katzenschnupfen/Katzenseuche
  • Augen-/Bindehautentzündung
  • uvm.

Belastungen individuell und präzise

feststellen und sofort behandeln

1. Ursächliche Testung

Mit einem schmerzlosen Testverfahren wird ermittelt, ob Unverträglichkeiten vorliegen, welche Organe geschwächt sind oder ob Giftstoffe negative Auswirkungen auf den Körper des Tieres haben.

2. Therapie

Das Testergebnis bestimmt die weitere Vorgehensweise mit dem BICOM® Gerät. Die Tiere empfinden die Behandlung als angenehm, sie können währenddessen ganz entspannt stehen, sitzen oder liegen. Da sowohl Behandlung als auch Testung völlig schmerzfrei ablaufen, verursachen sie keinen zusätzlichen Stress für die Tiere.

Eine Behandlungsdauer beträgt in der Regel 10 bis 30 Minuten. Die Anzahl der Behandlungen richtet sich nach der Schwere des Krankheitsbildes und der Dauer der Erkrankung.

Zu viele belastende Faktoren schaden der Tiergesundheit

Wir wollen, dass es Ihrem Tier gut geht!

Vögel, Säugetiere und Reptilien bestehen wie der Mensch zu etwa zwei Dritteln aus Wasser. Diese Körperflüssigkeit ist nicht nur Nährmedium der Zelle, sondern dient auch als „Sondermülldeponie“ für belastende Stoffe, wenn die Ausscheidungsorgane wie zum Beispiel Leber, Galle, Niere, Darm etc. überlastet sind. Auf diese Weise sammelt sich immer mehr an und belastet den Körper.

Tiere sind heute vielerlei Belastungen ausgesetzt. Unser therapeutisches Ziel ist es, Ihrem Tier so gut wie möglich zu helfen!

Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Fachartikel zu Bioresonanz bei Pferden, dem Fachartikel zu Bioresonanz bei Hunden und dem Fachartikel zu Bioresonanz bei Katzen.

  • Umweltgifte
  • Abgase
  • Futtermittelzusatzstoffe (z. B. Lock- und Konservierungsstoffe)
  • Chemisch belastetes Trinkwasser
  • Elektrosmog (Tiere reagieren darauf besonders sensibel!)
  • Schädlingsbekämpfungsmittel
  • Medikamente
  • etc.

Wissenswert

Noch Fragen?

Ihr/e Therapeut/in vor Ort hilft Ihnen gerne persönlich weiter

Mit dem Therapeuten-Finder finden Sie die Praxis in Ihrer Nähe,
die Ihnen die BICOM® Bioresonanz anbietet.